(LOZ). Am 01.08.2017 kam es zu einem Raub auf einen Discounter in der Möllner Straße (Schwarzenbek). Dabei konnte der Tatverdächtige festgenommen werden.

Gegen 11:40 Uhr betrat ein Mann den Discounter und forderte von einer 45 Jahre alten Kassiererin unter Vorhalt eines Messers die Herausgabe eines Kasseneinsatzes. Nach Herausgabe flüchtete der Mann sofort vom Tatort.

Ein 40-jähriger Kunde nahm sofort die Verfolgung auf. Diesem schlossen sich ein 30-jähriger und ein 71-jähriger Radfahrer an. Die drei Zeugen verfolgten den Mann bis in den Verbrüderungsring, wo sie diesen einholen und kurzzeitig festhalten konnten. In diesem Moment traf bereits eine alarmierte Streife des PR Schwarzenbek ein, die den Tatverdächtigen dann festnehmen konnte. Bei dem Mann konnte noch der Kasseneinsatz aufgefunden werden.

Die Kassiererin blieb unverletzt und kam mit dem Schrecken davon.

Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um einen einschlägig polizeilich bekannten 38-jährigen Schwarzenbeker. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck wird dieser heute dem Haftrichter vorgeführt werden.

Update:

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck wurde der am 01.08.2017 nach einem Raub auf Discounter in Schwarzenbek festgenommene 38-jährige am 02.08.2017 dem Haftrichter vorgeführt, der daraufhin einen Untersuchungshaftbefehl erlassen hat.