(LOZ). Nach vorausgegangenem, längerem Alkoholkonsum suchte ein 49-jähriger Mann sein späteres, 50-jähriges Opfer am Donnerstag, 6. Juli, gegen 20 Uhr in dessen Wohnung in der Straße "Am Burggraben" in Sterley auf und fügte ihm tödliche Verletzungen mit einem Messer zu.

Den Ermittlern des Kommissariats 1 der Lübecker Bezirkskriminalinspektion zufolge hatte der Tatverdächtige dem Opfer unter anderem Messerstiche in den Brustbereich versetzt. Der 49-jährige Mann aus dem Herzogtum Lauenburg flüchtete, konnte jedoch am gleichen Abend durch Kräfte der Polizeistation Mölln im Tatortbereich festgenommen werden. Das Opfer erlag den Stichverletzungen.

Am Freitag, 7. Juli, wurde der 49-jährige einem Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lübeck Haftbefehl wegen Verdachts des Totschlags erließ. Der Mann wurde der JVA Lübeck zugeführt.