„Wir planen derzeit nichts“

 

Lesezeit: 2 Minuten

Lauenburg (wre). Die Lauenburger Post zieht aus, der Edeka-Markt kann gebaut werden, so vermeldetet Edeka die Nachricht über eine nicht genutzte Mietverlängerung über fünf Jahre (wir berichteten). Doch bei der Post selber scheint man von der Aussage überrascht zu sein. „Uns ist nichts bekannt und wir planen auch keinen Auszug“, erklärt Ralf Palm, Pressesprecher der Postbank-Filiale, die den Standort in Lauenburg betreibt.

Den Hauptteil des Gebäudes nutzt die Post selber für ihre Logistik und als Verteilerzentrum. Die Filiale ist Untermieter. Aber auch bei der Post selber zeigte man sich von den angekündigten Auszugsplänen überrascht. „Es gibt derzeit keinen neuen Standort und wir planen ebenfalls derzeit keinen Auszug“, erklärt ein Pressesprecher aus der Hamburger Zentrale. Über die nicht in Anspruch genommene Mietverlängerung sei nichts bekannt. Diese Variante mit der Verlängerung über fünf Jahre sei immer nur von Edeka kommuniziert worden. „Wenn Edeka es sagt könnte es ja stimmen, aber mir ist nichts bekannt“, erklärt die Hamburger Pressestelle.

Auch sein Kollege Ralf Palm aus Bonn sieht derzeit kein Handlungsbedarf. „Unsere Immobilienscouts sind noch nicht tätig“, so Palm. Und ein neuer Standort müsse bestimmte Bedingungen erfüllen. „Er muss gut mit einem LKW anfahrbar sein. Wir wollen aber auch dicht bei den Kunden bleiben und nicht aufs Land“, erklärt Palm die Philosophie der Postbank. Derzeit geht man dort aber davon aus, dass der Mietvertrag weiterläuft. „Ob aber in den kommenden Tagen jemand auf uns zukommt und den Vertrag kündigt können wir heute noch nicht sagen“, so Palm.

Ob bei der Post einfach der Termin zur Mietverlängerung verpasst wurde und keiner darüber gestolpert ist, oder ob Edeka sich zu früh gefreut hat ist ungewiss. Leider war Edeka nicht mehr für eine Stellungnahme vor dem Wochenende erreichbar.

Facebook Kommentare