Freitag, 24 Februar 2017 11:19

Abschied nach fast fünf Jahrzehnten

Wilfried Pieplow (r.) stimmt sich mit seinem Nachfolger Nils Draehmpaehl ab. Wilfried Pieplow (r.) stimmt sich mit seinem Nachfolger Nils Draehmpaehl ab. Foto: hfr

(LOZ). Der Geschäftsführer der Lauenburgischen Sparkassen-Immobilien GmbH (LSI) Wilfried Pieplow geht nach 40 Jahren Wirken und Gestalten für die Kreissparkasse, deren 100-prozentige Tochtergesellschaft die LSI ist, in den Ruhestand. Er gibt die Verantwortung in jüngere Hände.

Im Laufe von mehr als vier Jahrzehnten hat Wilfried Pieplow verschiedene Positionen bekleidet. Vielen Sparkassenkunden ist er noch als Filialleiter für Wentorf oder Börnsen bekannt, andere hat er als Betreuer für Bauträger und Wohnungsbauunternehmen begleitet. Ab 2004 stand der Aufbau einer Erschließungsgesellschaft für die Kreissparkasse im Fokus seines Wirkens.

Am 28. Februar wird er sich in seinen wohlverdienten Ruhestand verabschieden und übergibt die Geschäftsleitung der LSI in jüngere Hände. Nils Draehmpaehl, studierter Jurist und über zehn Jahre selbst im Sparkassen-Immobilienbereich tätig, arbeitet bereits seit einem Jahr mit seinem Vorgänger zusammen und wird ab März die verantwortungsvolle Aufgabe übernehmen.

Die Entwicklung der Lauenburgischen Sparkassen-Immobilien GmbH zu einem anerkannten Partner für Baulanderschließung ist Wilfried Pieplows intensivem Engagement zuzuschreiben. Er war es, der die Gesellschaft über die letzten zwölf Jahre erfolgreich geführt und mit Ideen, Kontakten und seiner sympathisch zurückhaltenden Art etabliert hat. Mittlerweile gibt es neben dem eigenen Erwerb von Flächen auch die Zusammenarbeit mit Kommunen und anderen Erschließungsgesellschaften, die über die LSI Grundstücke erschließen und vermarkten lassen. Zu seinen Fachgebieten zählten die Marktanalyse und die Bauleitplanung ebenso wie der Verkauf von Einzelgrundstücken.

Um den Kunden das „Rundumpaket“ anbieten zu können, konnte Pieplow ebenso wie sein Nachfolger zukünftig auch auf die Finanzierungsberater und Makler der Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg zurückgreifen, die eng verzahnt mit der LSI arbeiten.

„Ich wünsche meinem Vorgänger eine Zukunft, in der er all die Dinge unternehmen kann, für die der Arbeitsalltag keine Zeit ließ“, so Draehmpaehl, der mit seiner Fachkompetenz ab jetzt die Geschäftsführung der LSI übernimmt.

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.