Mittwoch, 01 März 2017 19:35

AOK appelliert an die Selbsthilfe im Kreis Herzogtum Lauenburg: Jetzt Fördergelder beantragen

AOK appelliert an die Selbsthilfe im Kreis Herzogtum Lauenburg: Jetzt Fördergelder beantragen Foto: W. Reichenbächer

Geesthacht (LOZ). Die Selbsthilfegruppen im Kreis Herzogtum Lauenburg sollten jetzt Fördermittel für Selbsthilfeprojekte bei der AOK NordWest beantragen. Auch wenn es keine Abgabefristen für die Anträge gibt: „Fördergelder können wir nur solange zur Verfügung stellen, bis das Selbsthilfebudget ausgeschöpft ist, sagt AOK-Niederlassungsleiter Jens Bojens.

Gefördert werden Maßnahmen mit dem Ziel, die Gesundheitskompetenz der Betroffenen chronisch oder schwer kranken Menschen und deren Angehörigen zu verbessern. Die Selbsthilfeförderung ist und bleibt deshalb ein wichtiges Anliegen für die AOK.

Durch die engagierte Arbeit in den Selbsthilfegruppen wird die Lebensqualität der Betroffenen gesteigert. Die Patienten und deren Angehörige lernen, wie sie mit der Erkrankung besser umgehen und die damit verbundenen Probleme bewältigen können.

Weitere Informationen zu den Förderanträgen erteilt AOK-Mitarbeiter Jörg Henßge unter 04102 / 801-291 06.

Letzte Änderung am Mittwoch, 01 März 2017 19:50

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.