Donnerstag, 03 November 2016 17:28

Zu wenig Kandidaten: Wahl zum Seniorenbeirat fällt aus

Zu wenig Kandidaten: Wahl zum Seniorenbeirat fällt aus Foto: W. Reichenbächer

Kandidaten werden ohne Wahl ihre Arbeit aufnehmen

 

Geesthacht (LOZ). Mit amtlicher Bekanntmachung vom 31. August sind alle für die Wahl zum Seniorenbeirat wahlberechtigten Bürger aufgerufen worden, sich bis zum 6. Oktober, bzw. mit Fristverlängerung bis zum 1. November als Wahlkandidat zur Verfügung zu stellen.

Es sind insgesamt 15 Wahlkandidaten vorgeschlagen worden. Davon haben sieben bisherige Mitglieder ihre Bereitschaft signalisiert, im Seniorenbeirat weiterhin mitzuwirken. Nach formaler Prüfung der eingereichten Wahlvorschläge, erfüllen alle Kandidaten die Voraussetzungen um gewählt zu werden.

Um eine Wahl durchführen zu können, wären für den zukünftigen Seniorenbeirat mit seinen 15 Mitgliedern, mindestens 16 Wahlvorschläge erforderlich gewesen. Da dieses nicht der Fall ist, findet keine Wahl statt, sondern die 15 Kandidaten werden in einer der nächsten Sitzungen des zuständigen Hauptausschuss bestimmt.

Die sogenannte konstituierende Sitzung des neuen Seniorenbeirates für die Wahlperiode 2017 bis 2020 findet am Dienstag, 17. Januar 2017 um 14.30 Uhr im Rathaus statt. Bürgervorsteher Samuel Bauer wird diese erste Sitzung des neuen Seniorenbeirates leiten. Hierbei werden unter anderem die ausscheidenden Beiratsmitglieder verabschiedet sowie ein neuer Vorstand gewählt.

Letzte Änderung am Donnerstag, 03 November 2016 17:36

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.