Dienstag, 14 Februar 2017 18:02

Vortrag: Der Wolf ist da - Rückkehr eines alten Mitbewohners

Büchen (LOZ). Der NABU Büchen lädt für Mittwoch, 22. Februar, ein zu einem Vortrag von Sabine Reichle über Wölfe.

Der vom Menschen ehemals ausgerottete und über Jahrhunderte verteufelte Wolf lebt wieder bei uns in Deutschlands freier Wildbahn. Das ist eine Sensation und aus Naturschutzsicht ein großer Erfolg. Die Tiere wurden nicht künstlich ausgesetzt, sondern haben auf eigenen Pfoten zurückgefunden. Der Urvater unseres Haushundes ist also kein Anzeiger von Wildnis, sondern kann auch Kulturfolger sein. Damit berührt er den Alltag von Schafhaltern, Jägern oder Waldbesuchern und wirft Fragen über das neue Zusammenleben auf.

Viele Menschen heißen den Wolf willkommen, doch nicht immer ist der neue Nachbar unumstritten. Obwohl er nach wie vor eine der seltensten Tierarten Deutschlands ist, werden Forderungen laut, den Bestand zu regulieren. Lässt Rotkäppchen grüßen und wird sich die Geschichte wiederholen? Oder wird sich bei uns die Einsicht durchsetzen, dass heutzutage die Nachbarschaft von Mensch und Wolf möglich ist - so wie es uns fast alle anderen europäischen Staaten vorleben?

Diplom-Biologin Sabine Reichle gehört zur Gruppe der vom Land geschulten Wolfsbetreuer. Sie berichtet über den aktuellen Stand bei Deutschlands wilden Wölfen und ein NABU-Projekt, das sich das konfliktarme Nebeneinander von Mensch und Wolf in unserer Landschaft zum Ziel gesetzt hat.

Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr in der Schule Büchen, Eingang D (Chemie-Raum).

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Nach der Eingabe müssen die Kommentare erst von der Redaktion freigegeben werden.