Lesezeit: 1 Minute

Mölln (LOZ). Die Hamburger Pianistin Tatjana Karpouk, die lange Zeit in Mölln gelebt hat, stellt ihre neue CD „Von Engeln und Verdammten“ am Freitag, 17. Februar, um 19.30 Uhr im Sitz der Stiftung Herzogtum Lauenburg im Stadthauptmannshof, Hauptstraße 150, mit einem Solokonzert vor. Im Stadthauptmannshof hat sie die CD auch eingespielt. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.

Lesezeit: 4 Minuten

Lauenburg (LOZ). Knut Kiesewetter, einer der bedeutendsten Norddeutschen Musiker und Produzenten, der unter anderem Leute wie Hannes Wader oder Volker Lechtenbrink entdeckt hatte starb Ende Dezember 2016 völlig überraschend. In der Presse las man, dass Knut schon lange zurückgezogen lebte, aber was kaum einer wusste: Knut plante wieder auf die Bühne zurückzukehren.

Lesezeit: 2 Minuten

Schwarzenbek (LOZ). Die Bilderausstellung „Liebenswerte Merkwürdigkeiten“ von Julia Staron ist seit Anfang Januar im Amtsrichterhaus Schwarzenbek zu sehen. Eine Midissage gab es nun dort mit rund 50 Gäste, die gespannt den Einführungsdialog von Julia Staron und Melanie Lindemann folgten, der Geschäftsführerin der Louisenhof gGmbH.

25 Veranstaltungen in einer Nacht

Lesezeit: 2 Minuten

Lauenburg (LOZ). Diesen Termin werden sich nicht nur kulturbegeisterte Lauenburger im Terminkalender notieren. Die Stadt Lauenburg präsentiert am Samstag, 4. März, die 5. Kultur- und Kneipennacht und hat hierfür wieder ein reichhaltiges Programm zusammengestellt. Von Lesung, Vortrag und Kunst, bis hin zu Zumba und HipHop-Tanzvorführungen und Musik unterschiedlichster Richtungen bekommen die Besucher 25 Veranstaltungen bei einmaligem Eintritt geboten.

Lauenburg (LOZ). Mit Percussion und Comedy vom Feinsten macht "Trude" ihren Traum von Afrika lebendig. Wer sie kennt ist wahrscheinlich schon süchtig, wer sie noch nicht kennt, sollte das dringend ändern.

63 Veranstaltungen aus Kultur, Wissenschaft und Umwelt finden im gesamten Kreis Herzogtum Lauenburg statt

 

Mölln (LOZ). Konzerte, Literaturgespräche, wissenschaftliche Vorträge, Ausstellungen, Niederdeutsch: Die Stiftung Herzogtum Lauenburg hat gemeinsam mit den Beiräten der Stiftung und etlichen Kooperationspartnern ein Programm erstellt, das alle Teile des Kreises berücksichtigt. Neben dem Sitz der Stiftung im Stadthauptmannshof Mölln werden als Veranstaltungsorte auch andere Städte wie Lauenburg, Ratzeburg oder Schwarzenbek berücksichtigt, aber auch kleinere Orte wie Salem oder Gülzow sind mit einbezogen.

Seite 3 von 44